Bekannt aus:
The GuardianDaily Heraldtwitch
  • Unsere Story: Eine unendliche Geschichte
  • Unsere Crew: Redaktion & Autoren
  • Sitemap
Partner-Hinweis
Loading ...
Beste Sportwetten Seite / 5,3 Prozent Poker-Steuer: Droht dem Online-Poker das Aus?

5,3 Prozent Poker-Steuer: Droht dem Online-Poker das Aus?

Datum:
10.05.2021
Erfahrungen:
Wissenschaftsoffizier PlayersBest

Endlich wird Online-Poker legal. Doch im gleichen Zuge kommt die Poker-Steuer zum Tragen. Stichtag ist diesbezüglich der 1. Juli 2021. Ab diesem Zeitpunkt können sich Anbieter offiziell um eine Lizenz bewerben. Umgekehrt müssen sich alle Poker-Anbieter den Regeln des Glücksspielstaatsvertrages unterwerfen. Darin enthalten ist eine Poker-Steuer in Höhe von 5,3 Prozent. Dieser Prozentsatz findet auf den Einsatz der Spieler Anwendung. Für je 100 Euro Einsatz würden also 5,30 Euro als Glücksspielsteuer fällig werden. Der Staat sieht dabei den Spielerschutz auf der einen und die Steuereinnahmen auf der anderen Seite. Branchenkenner erkennen hingegen das vermeintliche Aus für das Online-Pokern.

Poker Steuer Online

Poker-Steuer: Ist Pokern online bald nicht mehr konkurrenzfähig? / Bild: Shutterstock.com

Deutschland. Die Poker-Steuer in Höhe von 5,3 Prozent kommt. Dies geht aus einem Beschluss des Bundesrates hervor. Kritik daran gibt es von der Europaen Gaming & Betting Association (EGBA). Die erste Skepsis hat dazu geführt, dass eine Studie in Auftrag gegeben wurde. Goldmedia hat die Daten erhoben. Die traurige Erkenntnis: 49 Prozent der Glücksspiel-Kunden (Online-Poker und Casino-Spieler) verlassen den legalen Markt in Richtung Schwarzmarkt. Doch noch gibt es Hoffnung, dass die Poker-Steuer nicht kommt oder zumindest nicht lange Bestand hat.

Darum sind 5,3 Prozent Poker-Steuer keine gute Idee

Eine Besteuerung in dieser Höhe ist ein echtes Problem. Laut Goldmedia-Studie verlassen damit 49 Prozent der Spieler den legalen Markt. Doch in § 1 des neuen Glücksspielstaatsvertrages ist als ein Ziel genannt, die Spieler aus der Illegalität zu holen. Diesbezüglich legte die EGBA bereits Beschwerde beim Bundestag ein. Gibt es dort Zustimmung, so dürfte die Poker-Steuer nicht länger Bestand haben – zumindest nicht in dieser Größenordnung.

Übrigens gibt es bei unseren Nachbarn ein prominentes Beispiel. Gemeint sind die Concord Card Casinos (CCC) von Peter Zanoni aus Österreich. Dort kam nämlich eine Gebühr auf Gewinne zum Tragen. Innerhalb kürzester Zeit stellte sich heraus, dass Zanoni seine Casinos nicht mehr lukrativ betreiben kann. Heute sind die ehemals in Österreich lizenzierten Angebote von Online-Poker komplett verschwunden.

Wenn der Glücksspielstaatsvertrag mit seinen Regeln das legale Pokern verhindert, dann wird es auch nix mit den geplanten Mehreinnahmen aus Steuern in Höhe von 350 Millionen Euro. Übrigens wird Online-Poker auch noch vom Einzahlungslimit (mtl. Maximal 1.000 Euro) und von der Reduzierung der Tischzahl eingeschränkt. Obendrein ist Poker ein Geschicklichkeitsspiel. Es gilt darum die richtige Entscheidung zu treffen. Doch genau die Steuer wird verhindern, dass hier seriös Gewinne zu erzielen sind.

Automatenspiel wird ebenso unter Besteuerung leiden

Tatsächlich ist es nicht nur die Poker-Steuer. Im Gleichklang sollen Spielautomaten besteuert sein. Auch hier greifen laut Gesetz 5,3 Prozent auf den Einsatz. Natürlich ist es weiterhin möglich die Automaten zu betreiben. Anstelle einer Auszahlungsquote zwischen 91 und 98 Prozent, kämen diese dann mit einem „Return to Player“ in Höhe von maximal 86 bis 94,7 Prozent daher.

Kein Problem? Doch die Kunden sind nicht dumm. Und die Anbieter auf dem nicht legalisierten Markt werden weiterhin die alten Auszahlungsquoten bieten. Daher schauen sich Spieler lieber abseits der konzessionierten Casinos um. Zumal laut Staatsvertrag auch Roulette, Blackjack und Jackpot-Spiele vermutlich nicht zulässig sein. Demzufolge ist die Wiese abseits der deutschen Regulation eindeutig grüner.

Fazit: Auf einem legalen Markt ist die Kanalisierung nur zu schaffen, wenn die Anbieter trotz Casino- und Poker-Steuer konkurrenzfähig bleiben.

Ebenfalls interessant
Illegales Glücksspiel: Sind Online-Spielotheken ohne Lizenz verboten?
Handelt es sich um illegales Glücksspiel, wenn Online-Spielotheken ihre Dienstleistung ohne in ...
Ab wann sind Online-Casinos in Deutschland legal?
Sind Online-Casinos in Deutschland legal? Seit dem 1. Juli 2021 gilt eine ...
NEO.bet Promo
Was ändert sich für Sportwetter mit dem GlüStV 2021?
Das Glücksspielrecht ändert sich – auch für Sportwetter. Die Kernänderung ist, dass ...
Haben Online-Casinos aus Schleswig-Holstein ausgespielt?
Dass Online-Casinos in Schleswig-Holstein erlaubt sind, anderswo aber nicht, hat sich dem ...
Glücksspiel-Überwachung: Technische Richtlinie tritt in Kraft
Wofür braucht es bei der Glücksspiel-Überwachung eine technische Richtlinie? Kurz und knapp ...
Erhalte die besten Deals per E-Mail und zusätzlich unseren kostenlosen Ratgeber zum Download
teaser-white-paper
Mit der Anmeldung erkläre ich mich damit einverstanden, dass mir Playersbest.com in regelmäßigen Abständen einen Newsletter mit spannenden Bonusangeboten via E-Mail übersendet. Ich kann meine Zustimmung jederzeit widerrufen.
Neueste News
Lotto in Spielhallen: Modell-Projekt in Hessen gestartet
Lotto in Spielhallen anzubieten klingt in unseren Ohren ...
Sportradar schließt Daten-Deal mit der UEFA ab
Kürzlich ging Sportradar an die Börse. Es handelt ...
Club auf Talfahrt? Nürnberg – Bremen Wett-Tipps, Vorhersagen & Vors...
Der SC Freiburg bleibt das einzige Team, was ...
Neueste Casino News
Lotto in Spielhallen: Modell-Projekt in Hessen gestartet
Lotto in Spielhallen anzubieten klingt in unseren Ohren ...
Bet-at-Home flüchtet vor Klagewelle in Österreich
Wie kommt es zur Klagewelle in Österreich. Und ...
Platin Casino sucht Simpsons-Freak und zahlt 5.000 Euro
Bist du Simpsons-Freak? Heute sind wir beim Platin ...
Brauchen wir eine Studie zur Glücksspielsucht im Alter?
Wie groß ist die Problematik, welche von einer ...
Disney als Wettanbieter: Steigt Micky Maus ins Wettgeschäft ein?
Wer sich nicht vorstellen kann, Disney als Wettanbieter ...
Erhalte die besten Deals per E-Mail und zusätzlich unseren kostenlosen Ratgeber zum Download
Mit der Anmeldung erkläre ich mich damit einverstanden, dass mir Playersbest.com in regelmäßigen Abständen einen Newsletter mit spannenden Bonusangeboten via E-Mail übersendet. Ich kann meine Zustimmung jederzeit widerrufen.
Unsere Testberichte
Playersbest.com Team ist in den folgenden Ländern verfügbar:

Rechtlicher Hinweis: Voraussetzung für die Nutzung unserer Website ist die Vollendung des 18. Lebensjahres sowie die Beachtung der für den jeweiligen Nutzer geltenden Glücksspielgesetze. Darüber hinaus sind die AGB der Wettanbieter zu beachten. Teilnahme an Glücksspiel ab 18 Jahren – Glücksspiel kann süchtig machen – Hilfe finden Sie auf www.bzga.de

Finanzielle Differenzgeschäfte (sog. contracts for difference oder auch CFDs) sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren.Der überwiegende Anteil der Privatkundenkonten verliert Geld beim CFD-Handel.Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen Ihr Geld zu verlieren.

Diese Website verwendet Cloudflare und orientiert sich an den Richtlinien der Google Safe Browsing Initiative sowie Googles Richtlinien zum Schutz der Privatsphäre.

sdfgfdgcsdfgfdgcwww
Nach oben
Schließen
LETZTE CHANCE - Hol dir den besten Boni mit unseren Top Online Spielhallen!
×
Dein Bonus Code:
Das Bonusangebot von hat sich bereits in einem weiteren Fenster geöffnet. Falls nicht, kannst du es aber auch nochmal über den folgenden Link öffnen:
Zum Anbieter