Was ändert sich für Sportwetter mit dem GlüStV 2021?

Das Glücksspielrecht ändert sich – auch für Sportwetter. Die Kernänderung ist, dass künftig auch Online-Casinos in Deutschland ganz legal betrieben werden dürfen – mit deutscher Lizenz natürlich. Gleiches gilt für Poker-Seiten. Doch weil Casinos und Poker so sehr im Vordergrund stehen, sind die Änderungen für Sportwetter gar nicht so präsent. Dabei lässt sich schon sagen, dass die Regulierung Wetten und Casino-Spiele in den meisten Fällen gleichbehandelt. Allerdings gibt es ebenfalls einige Aspekte, die nur für Sportwetten-Spieler gelten. Daher haben wir es uns zur Aufgabe gemacht einmal zu prüfen, was für Änderungen am Juli 2021 auf uns warten.

Sportwetter Regeln Juli 2021

Sportwetter aufgepasst! Dass ändert sich für euch ab Juli 2021. / Bild: Shutterstock.com

Sachsen-Anhalt. Von diesem Bundesland ausgehend findet die Regulierung statt. Dort baut sich die Bundesrepublik Deutschland über die kommenden Jahre die Glücksspielbehörde auf. Doch jetzt wollen wir konkret auf den Juli 2021 gucken. Denn es sind nur noch wenige Tage, bis die Neuauflage des Glücksspielstaatsvertrages ihre Gültigkeit erlangt. Allerdings möchten wir etwas vorwegschicken: Schon jetzt haben diverse Buchmacher die neuen Regeln umgesetzt. Dies gilt insbesondere für Anbieter, die schon längst eine deutsche Lizenz vorweisen. Namentlich können wir Betway, Betano oder Tipwin als Beispiele anführen.

Hier müssen sich Sportwetter umgewöhnen!

Zuvorderst ist an dieser Stelle das neue Limit zu nennen. Denn Sportwetter dürfen künftig pro Monat noch nur 1.000 Euro einzahlen. Während Highroller schimpfen, dass dies zu wenig ist, beklagen Suchtexperten das Limit wäre zu hoch angesetzt. Die Wahrheit liegt in der Mitte. Wer das Kapital zur Verfügung hat oder verdient, sollte es auch einsetzen dürfen. Doch für den typischen Spieler ist eine Limitierung bei 1.000 Euro wohl kaum als Schutz geeignet. Warum also nicht das Limit durch Vorlage eines Vermögens- oder Verdienstnachweises erhöhen?

Das Limit gilt übrigens übergreifend. Alle Konten laufen künftig bei der Regulierung zusammen. Bist du bei Betano, Betway und Tipwin gemeldet? Dann könntest du beispielsweise drei Mal 333 Euro im Monat einzahlen – unabhängig vom Anbieter. Aber die 1.000 Euro darfst du halt auch bei mehreren Buchmachern nicht überbieten. Auch bei der Auswahl an Sportwetten selbst treten Änderungen ein. So sollen Livewetten verboten werden, die anfällig für Manipulationen sind. Dies betrifft Wett-Tipps auf sehr konkrete Ereignisse – beispielsweise die gelbe Karte für einen Spieler.

Was ist sonst noch neu? Verifizierung, Panik-Knopf und Aufsicht!

Spieler mussten sich früher schon verifizieren. Doch meist geschah dies erst bei der Auszahlung einer größeren Summe. Jetzt fällt dieser Prozess schon bei der Erstanmeldung an. Dies ist über die Schufa (es erfolgt keine Bonitätsprüfung) oder über ID-Now möglich. Viele Anbieter scheinen ihre Neukunden sogar telefonisch zu kontaktieren. Dies soll die Transparent und Sicherheit gewährleisten. Der Panik-Knopf geht in die gleiche Richtung. Nur ein Knopfdruck und das Konto ist erst einmal gesperrt. Wer eine Sucht vermutet oder mehr Frust als Freude empfindet, sollte das Konzept mal probieren.

Zuletzt ist die Glücksspielaufsicht in Sachsen-Anhalt eine größere Neuerung. Gibt es Probleme mit einem lizenzierten Wettanbieter, so können sich Sportwetter dort melden. Auch bekommen Sportwetten Spieler dort Hilfestellungen zum Thema Spielerschutz oder Spielsucht. Zudem steht zur Debatte, dass nicht lizenzierte Buchmacher über eine Netzsperre vom Markt genommen werden.

Nach oben
Schließen
×
Dein Bonus Code:
Das Bonusangebot hat sich bereits in einem weiteren Fenster geöffnet. Falls nicht, kannst du es aber auch nochmal über den folgenden Link öffnen:
Zum Anbieter