Bet-at-Home Sportwetten Bonus

Du hast es auf den Bet-at-Home Bonus abgesehen, willst das Guthaben aber unbedingt zur Auszahlung bringen. Dann bist du auf unserem Ratgeber genau richtig. Hier erfährst du nämlich nicht nur alle Bet-at-Home Bonus-Bedingungen. Wir geben dir ebenfalls Tipps und Tricks an die Hand, wie das Durchspielen klappt. Neugierig geworden? Gut so! Denn der Bet-at-Home Sportwetten Bonus gehört zu den großzügigsten der Branche. Bis zu 200 Euro können Newcomer mitnehmen. Doch das Kapital einzusacken ist eine Sache. Es zu schaffen den Wettbonus für Bet-at-Home freizuspielen, ist die andere Sache. Und genau an diesem Punkt möchten wir ansetzen.

Bet-at-Home Bonus-Regeln im Detail :

  • Bet-at-Home Neukundenbonus: 50 % bis zu 200 €
  • Umsetzung: Bonus und Einzahlung x4
  • Umsatzregeln: Mindestquote 1,70 und 90 Tage
  • Bet-at-Home Bonus Code: FIRST

1. Registriere und verifiziere dein Bet-at-Home Kundenkonto

Eigentlich braucht es keine ausufernde Sportwetten Anleitung, um sich als Kunde zu melden. Du klickst einfach auf der Homepage oben rechts auf „Jetzt Registrieren“. Danach sind persönliche Daten zu hinterlegen. Dazu zählen dien Name, die Straße, Postleitzahl und der Ort, sowie der Geburtsort und das Land. Jetzt trägst du noch die gewünschte Währung und deinen Geburtstag ein, fügst die Mobilnummer an und schon bist du fertig. Als nächster Schritt kommen dann die Zugangsdaten an die Reihe.

Dazu zählt die gültige E-Mail. Wie überall anders auch, musst du um den Bet-at-Home Sportwetten Bonus zu erlangen korrekte Einträge machen. Nachfolgend wählst du ein Passwort aus und bestätigst dieses durch Wiederholung. Grundsätzlich finden wir den diesbezüglich gebotenen Service sehr stark. Denn eine Anzeige verrät uns die Sicherheit des Kennwortes. Für Slots darfst du jetzt noch ein Limit eintragen. Wenn du per Newsletter über Bonushighlights und Bet-at-Home Gutscheine informiert werden möchtest, setzt du einen Haken. Auch per SMS darfst du dich benachrichtigen lassen. Jetzt noch ein Klick und du bist Kunde.

Achtung: Dir steht der volle Bonusbetrag erst dann zur Verfügung, wenn du dein Spielerkonto bei Bet-at-Home nicht nur registriert, sondern auch noch verifiziert hast.

2. Trage den Bet-at-Home Bonus-Code „FIRST“ ein

Einige Sportwetten-Spieler schrecken vor dem Thema beim Bet-at-Home Einzahlungsbonus zurück. Zu Unrecht! Ist Bet-at-Home Bonus-Code-Free? Nein. Du musst dich nach der Anmeldung unter „Mein Konto“ für einen Wettbonus entscheiden. Der Button lautet „Bonus einlösen“. Hast du diese Vorbereitung getroffen, so trägst du für den Bet-at-Home Bonus die Lettern „FIRST“ ohne Anführungszeichen ein. Eigentlich war es das schon. Wäre doch jeder Schritt in unserem Sportwetten Tutorial so einfach durchzuführen. Doch an diesem Punkt hast du das zusätzliche Bet-at-Home Guthaben noch nicht auf dem Konto.

Dafür gilt es eine Einzahlung zu tätigen. Doch bevor wir ausführlich auf die Zahlungsmethoden und die zugehörigen Parameter zu sprechen kommen, wollen wir in Kürze darauf eingehen, in welchem Maße du deine Zahlung aufwertest. Grundsätzlich bringt dir das Bonusprogramm beim Buchmacher 50 % bis zu 200 Euro ein. Um den Maximalbetrag abzuräumen, musst du also 400 Euro zahlen. Dann stünden dir 600 Euro zum Spielen zur Verfügung. Doch jede kleinere Summe ist ebenfalls gültig. Natürlich darfst du nur 50 Euro einzahlen. Dann erhältst du 25 Euro oben drauf – insgesamt also 75 Euro.

3. Einzahlen um den Bet-at-Home Bonus zu beanspruchen

Die Reihenfolge lautet wie folgt: Registrieren, Verifizieren, Bonus beanspruchen und Einzahlung tätigen. An diesem Punkt sind wir innerhalb unserer Bet-at-Home Sportwetten Bonus Anleitung inzwischen angekommen. Doch je nach Region stehen unterschiedliche Zahlungsweisen für deine Transaktion bereit. Wir fassen es im Groben zusammen. Wer von Deutschland aus überweist, der verwendet die Sofortüberweisung von Klarna, Skrill, Neteller, Giropay oder Trustly. Auch die Paysafecard, Kreditkarten (Visa, Mastercard und Diners Club) stehen bereit. Zuletzt wollen wir die Banküberweisung und den Gutschein nennen.

Alle Zahlungsmodalitäten stellen das Guthaben sofort bereit. Einzige Ausnahme ist der Bank Transfer, der dauert bis zu drei Bankarbeitstage. Gebühren fallen nie an. Mindestens sind zehn Euro zu überstellen. Wenn du Österreicher bist, so steht dir sogar PayPal bereit. Auch eps ist dann verfügbar. Für Schweizer reduziert sich das Angebot unterdessen. Hier fallen beispielsweise Giropay und Trustly einfach weg. Grundsätzlich ist die Auswahl groß – dies gilt auch im Abgleich mit unserem Sportwetten Bonus Vergleich.

4. Wettbonus für Bet-at-Home freispielen: Fälliger Umsatz

In welcher Höhe ein Umsatz fällig ist, hängt von der Höhe der Einzahlung und des Bonus ab. Eingangs gehen wir vom Maximum aus. Dementsprechend zahlen wir 400 Euro ein und erhalten 200 Euro als Bet-at-Home Bonus oben drauf. Jetzt stehen uns 600 Euro zur Verfügung. Und diese Summe müssen wir vier Mal durchbringen. Dementsprechend reden wir von einem Betrag in Höhe von 2.400 Euro. In diesem Wert musst du also Tippscheine platzieren. Je nach Einsatz und Menge der Wetten ist dies mehr oder weniger schnell erledigt.

Doch wollen wir ein zweites Beispiel anbringen. Hierbei zahlst du die kleinere Summe in Höhe von 60 Euro ein. Daher bekommst du zusätzlich nur 30 Euro (50 Prozent). Jetzt sind es 90 Euro, die du vier Mal durchbringen musst. Jetzt reden wir also noch von 360 Euro als Einsatz. Um den Wettbonus bei Bet-at-Home freizuspielen, ist immer ein gewisser Umsatz erforderlich. Die Höhe bestimmst du mit deiner Einzahlung mit. Auch der Faktor Zeit, welcher hier sehr großzügig bemessen ist und worauf wir noch eingehen, ist diesbezüglich zu beachten.

Weitere Promotionen: Mit der Trustbet (Cashback) und dem Gewinner des Tages (Zufallsgewinne) gibt es weitere Aktionen aus der Rubrik Bet-at-Home Bonus für Bestandskunden. Nach dem Willkommensbonus musst du also nicht auf die Chance weiterer Gratifikationen verzichten.

5. Die Mindestquote als Bestandteil der Bet-at-Home Bonus-Bedingungen

Innerhalb unserer Wettanbieter Testberichte gehen wir regelmäßig auf das Quotenniveau der Buchmacher ein. Doch zur Mindestquote gibt es einen erheblichen Unterschied. Denn das Niveau lässt uns die Stärke der Wettquoten im Vergleich zu den Mitbewerbern einordnen. Die mindestens erforderliche Quotierung für den Bet-at-Home Sportwetten Bonus ist unterdessen ein fixer Wert, welcher für das Freispielen nicht zu unterschreiten ist. In diesem Fall handelt es sich um eine Quote in Höhe von 1,70.

Deutsche Kunden müssen sich ihre Wetten aus den Sport- und Live-Wetten raussuchen. Kombinationen sind in den Regeln nicht ausgeschlossen. Auf eSports musst du während der Freispiel-Phase hingegen verzichten. Generell legen wir dir trotz Mindestquote Einzelwetten nahe. Genau genommen ist es gar nicht mal ratsam sich am Wert von 1,70 aufzuhängen. Wenn eine Sportwette „Value“ hat – also einen Wert – dann spielst du diese an. Die Quote darf ebenso bei 3,40 liegen. Angenommen davon wäre jeder dritte Wett-Tipp richtig, so machst du Gewinn.

6. Wichtige Zeitfenster beim Bet-at-Home Sportwetten Bonus

Bezüglich der zeitlichen Komponente gilt es mehrere Ebenen zu beachten. Springen wir doch nochmal zur Ersteinzahlung zurück. Immerhin brauchst du Geld auf dem Konto, um den Wettbonus für Bet-at-Home freispielen zu können. Nach der Zahlung hast du jetzt zehn Tage Zeit, um den Bonus-Code „FIRST“ einzutragen. Ist dir dies geglückt, so hast du die erste zeitliche Hürde übersprungen. In seiner Höhe kommt der Bet-at-Home Gutschein mit bis zu 200 Euro zusätzlich für die Kategorie bester Wettbonus definitiv in Frage.

Und das zweite Zeitfenster ist bei den Bet-at-Home Bonus-Bedingungen ebenfalls ein echter Hingucker. Denn stolze 90 Tage stehen uns für die Umsetzung zur Verfügung. Wenngleich du bei der Inanspruchnahme des maximalen Bonus eine größere Summe umzusetzen hast, haben wir gute Nachrichten für dich. Denn diese Aufgabe ist laut unserer Bet-at-Home Erfahrungen in 90 Tagen zu erfüllen. Wie du beim Umsetzen am besten vorgehst, dir das Guthaben einteilst und dennoch zielsicher freispielst, erfährst du in den strategischen Abschnitten von unserem Sportwetten Ratgeber.

Extra-Tipp: Regelmäßig gibt es einen Bet-at-Home Bonus für Bestandskunden zu entdecken. Es ist jedoch sehr wichtig, dass immer nur eine Bonusofferte zur gleichen Zeit aktiv ist.

7. Einsätze strategisch planen: Wo soll ich tippen?

Zunächst müssen wir bezüglich des Bet-at-Home Sportwetten Bonus eher fragen: Wo darf ich tippen? Denn es gibt ein Themenfeld, welches zumindest für deutsche Kunden explizit ausgeschlossen ist. Gemeint sind die eSports. Ansonsten darfst du bei den Sport- und Livewetten jedoch aus dem Vollen schöpfen. Und jetzt können wir wirklich fragen: Wo soll ich tippen? Natürlich gibt es hier keinen Leitfaden für den größtmöglichen Erfolg. Dennoch können wir dir ein paar Ratschläge mit auf den Weg geben.

Zum einen ist es immer eine gute Sportwetten Strategie dort die Wetten zu platzieren, wo du dich auskennst. Häufig ist das in der 1. Bundesliga der Fall. Doch hier darfst du dich nicht von deinem Lieblingsclub blenden lassen und gewissermaßen automatisch auf ein positives Ergebnis setzen. Alternativ stehen dir beim Bet-at-Home Bonus zum Glück die Livewetten offen. Wenn du ein Match betrachten und zudem die Statistiken deuten kannst, dann fällt die Wettabgabe um Einiges leichter.

Einzelwetten vorziehen: Gerade, wenn du den Wettbonus für Bet-at-Home freispielen möchtest, solltest du auf Kombinationen verzichten. Denn jede zusätzliche Auswahl senkt deine Chance auf den Gewinn des Tippscheins.

8. Einsätze taktisch einteilen: Mein Money Management!

Einen Bet-at-Home Bonus ohne Einzahlung gibt es aktuell nicht. Umso wichtiger ist der Umgang mit unserem Geld. Einerseits wollen wir nicht das gesamte Bonus-Guthaben auf einen Schlag verspielen. Andererseits müssen wir uns an die Bet-at-Home Bonus Bedingungen halten. Zur besseren Verdeutlichung gehen wir erneut vom Maximum aus. Denn so ist die Zeit- und Geld-Planung am schwierigsten. Wir sprechen also von 600 Euro (400 Euro Einzahlung + 200 Euro Bonus), die wir vier Mal umzusetzen haben. Also müssen wir 2.400 Euro investieren.

Jetzt wissen wir dank unserer Bonus-Analyse, dass uns 90 Tage bereitstehen. Täglich müssten wir also knapp 27 Euro einsetzen. Wenn wir uns einen leichten Puffer nach hinten heraus verschaffen wollen, so sind es wöchentlich 200 Euro. Diese Marschroute gefällt uns. Daher nehmen wir uns vor pro Woche vier Tippzettel mit je 50 Euro Einsatz auszuwählen. Dabei fokussieren wir uns auf Live- und Einzelwetten. Die Mindestquote muss auf 1,70 liegen. Wer sich für Fußball interessiert und die tagesaktuellen Partien im Blick hat, der wird bezüglich der Wett-Tipps schnell fündig.

9. Strategiewechsel: Wann Umdenken angesagt ist

Um den Wettbonus für Bet-at-Home freispielen zu können, halten wir ein strategisches Vorgehen für sinnvoll. Dies gilt insbesondere, wenn die Gratifikation vollständig ausgeschöpft wird. Denn in diesem Fall handelt es sich um eine stattliche Summe die als Einsatz zu hinterlegen ist. Wenn du frühzeitig einen größeren Gewinn einfährst, kannst du den Einsatz erhöhen und die Menge an Tipps steigern. Dadurch streust du das Kapital mehr und hast eine bessere Chance den Gewinn ins Ziel zu bringen.

Umgekehrt kannst du nicht immer zum Spielen gekommen sein. Diesbezüglich wollen wir zumindest einmal anmerken, dass es sich um einen Bet-at-Home Mobile Bonus handelt. Du darfst deine Scheine also ebenfalls via Smartphone oder Tablet platzieren. Läuft dir dennoch die Zeit davon, so gibt es nur zwei Möglichkeiten. Entweder du platzierst mehr Tipps oder du erhöhst den Einsatz. Dies würden wir von den vorgefundenen Wetten und der auf Basis von Statistiken ermittelten Wahrscheinlichkeit des Wettausgangs abhängig machen.

10. Auszahlung nach Erfüllung des Bet-at-Home Bonus

Bezüglich der Auszahlung steht dir in Deutschland zum großen Teil die gleiche Riege an Zahlungsmodalitäten bereit, wie schon beim Einzahlen. Doch zuvor gilt es die Checkliste abzuhaken. Hast du den Bet-at-Home Bonus vollständig und regelkonform umgesetzt? Willst du keine weiteren Wetten mehr platzieren oder hast du zu viel Geld auf dem Konto? Dann spricht nix dagegen sich selbst zu belohnen und eine Abbuchung durchzuführen. In nur ein bis zwei Minuten ist dieser Prozess durchlaufen.

Doch der Buchmacher sieht es gerne, wenn Kunden für die Auszahlung die gleiche Zahlungsweise wie beim Einzahlen verwenden. Bisweilen stehen sogar nur diese Methode und vielleicht noch zusätzlich die Banküberweisung zur Verfügung. Dieses Vorgehen soll eine etwaige Geldwäsche unterbinden. Ob du dich letztlich auf Skrill, Neteller die Kreditkarten oder den Bank Transfer verlässt, ist deine Sache. Wir haben praktisch schon sämtliche Methoden bei Bet-at-Home ausprobiert und immer ist das Guthaben zielsicher auf unserem Bankkonto gelandet – so wie es sich für eine der besten Sportwetten Seiten gehört.

Fazit zum Bet-at-Home Sportwetten Bonus

Beginnen möchten wir mit einer kurzen Zusammenfassung in wenigen Sätzen: Beim Bet-at-Home Sportwetten Bonus erhältst du 50 % bis zu 200 Euro zusätzlich. Wer 400 Euro einzahlt, der bekommt folglich 600 Euro gutgeschrieben. Diese Summe ist nun im Wert von 2.400 Euro (vierfach) durchzubringen – also in Wett-Tipps zu platzieren. Sport- und Livewetten sind erlaubt. Dahingegen ist eSports verboten – zumindest von Deutschland aus. Weiterhin beachtest du die Mindestquote von 1,70 und das Zeitfenster von 90 Tagen. Hast du die Umsetzung des Bet-at-Home Sportwetten Bonus erfolgreich durchlaufen, so darf die Auszahlung angefordert werden. Der nächste Wettbonus wartet bestimmt schon auf dich.

Top Wettseiten
Top Sportwetten Boni
Top Online Slots
Top Slots Boni
Nach oben
×
Dein Bonus Code:
Das Bonusangebot hat sich bereits in einem weiteren Fenster geöffnet. Falls nicht, kannst du es aber auch nochmal über den folgenden Link öffnen:
Zum Anbieter
Schließen
Die Top Deals von PlayersBest! Jetzt zugreifen: