Was ist Money Management? Definition, Erklärung, Beispiele

Unsere Money Management Definition bezieht sich in erster Linie auf Sportwetten. Doch möchten wir vorwegschicken, dass sich eine Vielzahl Tipps und Tricks, sowie Erklärungen, auch auf Bereiche wie Online-Casino und Trading anzuwenden sind. Was ist Money Management?

Tatsächlich findet der Begriff seinen Ursprung im Rechnungswesen und der Aktienanlage. Es handelt sich der Wortherkunft nach um eine Wertsicherungsstrategie. Und so verstehen wir Money Managing auch für das Wetten. Denn wir wollen fortlaufende Einzahlungen vermeiden. Die Investition von Geld in Wett-Tipps soll planbar sein. Es wäre jedoch falsch zu behaupten, dass es nur eine richtige Art von Money Management gibt.

Kernfakten zum Thema: Was ist Money Management?

  • Beim richtigen Money Management legt der Spieler in einem ersten Schritt seine Bankroll fest. Auf Basis der Einzahlung beziehungsweise des Kontostandes gilt es einen Einsatz zu definieren.
  • Die Einsatzhöhe kann, muss aber nicht fix sein. Hier ist es in erster Linie wichtig sich ein Konzept zu schaffen und sich daran zu halten.
  • Einsteiger probieren sich häufig an einer fixen Einsatzhöhe. Profis versuchen den „Value“ (Wert) einer Wette zu ermitteln und arbeiten mit „Stakes“ (Einheiten).
  • Laut unserer persönlichen Money Management Definition für Sportwetten ist es für den Spieler schlicht und ergreifend wichtig, dass am Ende eines Intervalls noch Guthaben übrig ist. Permanente Einzahlungen sollen vermieden werden.
  • Aufbauend auf das Money Management können wir Value Bets empfehlen. Denn auf diese Art lassen sich Gewinne optimieren und Verluste bestmöglich vermeiden.

BEST! Unsere Top 3 der Wettanbieter

97/100
Bewertung
PayPal
Germany - Deutsche Sportwetten-Lizenz
100% bis zu
100€
BildBet Sport Bonus
100% bis zu 100€
BildBet Erfahrungen
***** Zum Anbieter
Highlights
  • Fette Wetten! Bis zu 500.000 Euro Gewinn möglich
  • Top-Seriös: Deutsche Lizenz
  • Starke Partnerschaft mit Betvictor für maximales Wetterlebnis
96/100
Bewertung
PayPal
Germany - Deutsche Sportwetten-Lizenz
100% bis zu
150€
NEO.bet Sport Bonus
100% bis zu 150€
NEO.bet Erfahrungen
***** Zum Anbieter
Highlights
  • Innovative Extras wie Replay-Sports
  • Unbegrenzte Gewinne ohne Limits möglich
  • Das vielleicht beste Cash-Out der Branche
94/100
Bewertung
Kreditkarte
Germany - Deutsche Sportwetten-Lizenz
100% bis zu
100€
Hpybet Sport Bonus
100% bis zu 100€
Hpybet Erfahrungen
***** Zum Anbieter
Highlights
  • Match-Kombi & Cash-Out verfügbar
  • Download-App für iOS & Android
  • Mehr Tipp-Wissen: riesiger Statistikbereich

Money Management Definition FAQs

❓ Was ist Money Mangement?

Money Management stammt aus der Finanzwelt. Prinzipiell handelt es sich um eine Strategie. Doch hier steht in erster Linie nicht der maximale Erfolg im Fokus. Vielmehr soll das verfügbare Guthaben gegen den Totalverlust abgesichert werden. Money Management für Sportwetten lässt sich dabei am ehesten über den Einsatz steuern.

⭐ Warum sollte ich auf Money Management vertrauen?

Bislang ist dein Geld immer vor dem Ende des Monats alle? Dann musst du dein Budget überziehen oder ein bis zwei Wochen warten, bevor du weitere Wett-Tipps platzierst. Wenn du dich hier wiedererkennst, dann ist Money Managing der richtige Schritt. Es hilft dir dabei deine Einzahlung und den Einsatz zu planen. Darauf aufbauend lässt sich der grundsätzliche Erfolg von Sportwetten steigern. Weitere Tipps findest du in unserer Wettschule.

🏆 Führen Wetten mit Money Management grundsätzlich zum Erfolg?

Nein. Es handelt sich um eine Geldanlagestrategie. Dabei steht das Konzept im Vordergrund, wie du dein Guthaben investierst. Tatsächlich bleibt dir von deiner Einzahlung mit gewissen Money Management Skills länger etwas übrig. Und wenn du darauf aufbauend Value Betting betreibst, kannst du deinen Erfolg steigern. Doch ist laut unserem Sportwetten Ratgeber das Managen der Finanzen in Bezug auf Wett-Tipps kein alleiniger Faktor für größeren Erfolg.

DEAL! Brandneue Bonusangebote der Wettanbieter

3 wichtige Faktoren bei der Money Management Definition

Was ist Money Management? Aus unserer Sicht gibt es diverse Arten das Konzept zu verstehen. Doch die Bausteine sind dabei immer identisch. Es geht um dein Geld, um den Einsatz. Weiterhin gilt es den Faktor Zeit einzubeziehen. Und wenn du die Money Management Definition noch ausweitest, so ist eine Abwägung zwischen Chance und Risiko – also eine Analyse – maßgeblich.

1. Einsatz: Ohne Moos nix los!

Angenommen du zahlst 100 Euro ein. Einen eventuellen Bonus haben wir uns für die Wettanbieter Testberichte auf. Fürs Money Management ist ein Wettbonus, gerade für Einsteiger, nicht zuträglich. Denn immerhin wollen wir unsere Finanzen managen. Viele Spieler setzen einfach zehn Euro je Tippschein ein. Natürlich ist dies eine Option. Doch dann darfst du nur zehn Tipps pro Monat planen. Weitere Wetten wären dir erst dann erlaubt, wenn du einen Gewinn einfährst. Eine weitere Option ist, auf Basis eines Prozentsatzes vorzugehen. So könntest du 5 % vom Kapitalstock auf die Wette setzen. Bei 100 Euro wären dies fünf Euro. Angenommen du gewinnst mit dem ersten Wettschein. Dann hast du vielleicht 150 Euro auf dem Konto. Erneut setzt du 5 %. Doch jetzt sind dies schon 7,50 Euro. Und wenn du nur noch 20 Euro auf dem Konto hättest, würden wir von einem Euro als Einsatz reden.

2. Zeit: Planung ist das halbe Leben!

Grundsätzlich sind wir von der Wichtigkeit von Money Management überzeugt. Doch es wäre eine fatale Annahme, dass das Guthaben hier nicht zumindest ansatzweise aufzubrauchen ist. Vielmehr solltest du den Management-Part so verstehen, dass das Guthaben über eine vorher definierte Zeitspanne reichen soll. Wetten sollten ein Hobby sein. Wobei es durchaus Spaß macht, diese Tätigkeit ein Stück weit zu professionalisieren. Dennoch solltest du dir eine maximale Einzahlung für eine vorher definierte Zeitspanne festlegen. Beispiel: 100 Euro im Monat. Als nächstes gilt es das Money Management auf eine Art und Weise zu optimieren, dass am Monatsende von dem Geld mindestens noch ein kleiner Betrag übrig ist. Herzlichen Glückwunsch, jetzt ist dein Sportwetten-Investment planbar!

3. Analyse: Selbstoptimierung als oberstes Gebot!

Doch bist du auf einer Wettseite gelandet, wo beispielsweise die Sportwetten Anbieter Top 10 vorgestellt wird. Wir wollen die Besten sein. Optimieren ist unsere Leidenschaft. Wett-Tipps sind dafür da, um Gewinne zu erzielen. Und weißt du was? Weil du deine monatlichen Ausgaben jetzt im Griff hast, können wir beginnen Selbstoptimierung zu betreiben. Dabei ist uns die Suche nach Sure Bets jedoch zu aufwändig. Value Bets sind der Schlüssel. Dabei bewerten wir einen Tipp auf Basis der uns vorliegenden Statistik und anhand der verfügbaren Wettquote. Wir ermitteln den Value. Darauf aufbauend wählen wir den „Stake“ aus. So bestimmen wir die Einsatzhöhe. Beziffert sich das Wettkonto auf 1.000 Euro und wir setzen maximal 5 % unserer Bankroll, so wären dies 50 Euro. Jetzt haben wir für unseren Wett-Tipp einen „Stake“ von 5/10 ermitteln. Also setzen wir 25 Euro auf dieses eine Spiel ein.

HOT! Aktuelle Sportwetten Bonus Empfehlungen

BildBet
9.7/10
BildBet Bonus
100% bis zu 100€
Zum Anbieter
NEO.bet
9.6/10
NEO.bet Bonus
100% bis zu 150€
Zum Anbieter
JackOne
9.5/10
JackOne Bonus
500% bis zu 50€
Zum Anbieter

Stellt sich der Erfolg mit Money Management bei Sportwetten automatisch ein?

Es soll keinesfalls ein falscher Eindruck entstehen. Laut ursprünglicher Money Management Definition geht es nicht um die Maximierung des Erfolgs. Dennoch sehen wir die Geldverwaltung als Schlüssel dazu. Ohne Money Management könnte dein Wettalltag so aussehen: Du zahlst 100 Euro ein und hast das Guthaben in wenigen Tagen verzockt. Jetzt zahlst du erneut ein. Eine Endlosschleife. Unnötig obendrein. Einzahlen und das Geld so zu setzen, dass es länger reicht. Dies ist der Weg des Money Managements.

Doch darauf aufbauend lassen sich Strategien entwickeln, wie langfristig die Verluste minimiert und die Gewinne maximiert werden können. Hand in Hand mit dem Money Managing geht dabei das Value Betting. Hier legst du die Einsatzhöhe anhand der Wertigkeit des Wett-Tipps fest. Je höher der Value, desto größer der Stake. Also platzierst du mehr Einheiten. Doch als Basis dient das Management. Wenn du maximal 5 % der Bankroll verwendest, bist du auf der sicheren Seite.

GO! Dein Wegweiser: Detaillierte PlayersBest Guides

3 Wertsicherungsstrategien in Kürze vorgestellt

Weitere vorne haben wir bereits einmal dargelegt, dass es nicht nur eine Art und Weise gibt die Finanzen zu managen. Was ist Money Management? Für uns ist es ein Konzept, die Einsätze und das verfügbare Guthaben auf dem Spielerkonto zu verwalten. Und genau dafür stellen wir dir in den nächsten Absätzen drei Optionen vor.

1. Gleichbleibende Einsätze

Freilich starten wir mit einer Taktik für Einsteiger. Angenommen du willst im Monat nicht mehr als 160 Euro platzieren. Jetzt könntest du mit zehn Euro als Wetteinsatz rechnen. Folglich wäre es monatlich zumindest möglich 16 Wettscheine zu platzieren. Pro Woche sind es also genau vier Wett-Tipps. Und daran solltest du dich halten. Die Einsätze bleiben hier stabil. Wenn du Gewinne erzielst, so nimmst du sie mit in den nächsten Monat. Entweder zahlst du dann eine Summe ein, dass du erneut 100 Euro auf dem Konto hast oder du stockst um 100 Euro auf. Dann wäre es möglich den Gesamteinsatz zu erhöhen. Schaffst du dies Monat um Monat so erzielst du fortwährend Gewinne.

2. Flexible Einsätze

Eine Wette auf den FC Bayern München ist doch wahrscheinlicher, als der Sieg-Tipp auf den SSV Jahn Regensburg. Dies lässt sich zwar so pauschal nicht sagen, aber ein Funke Wahrheit steckt in dieser Aussage definitiv drin. Obendrein gehört zum Spaß am Wetten die Analyse dazu. Wenn du dir jetzt ein Bewertungssystem aufbaust, bist du auf einem guten Weg. Je höher du den Erfolg einer Wette, auch unter Berücksichtigung der Quotenhöhe, bewertest, desto höher ist der Einsatz anzusetzen. Je geringer jedoch die Erfolgsaussicht, desto niedriger der Einsatz. Wobei klar sein sollte, dass wir keine Wettscheine auf Ereignisse abgeben wo aus persönlicher Sicht die Chance auf Verlust die Möglichkeit eines Gewinns übersteigt. Trotzdem könntest du die Einsätze so beispielsweise in fünf Stufen von 5,00 bis 15,00 Euro austangieren und platzieren. Doch das monatliche Limit ist auch dabei einzuhalten.

3. Angepasste Einsätze

Wie unterscheiden sich die angepassten Einsätze von den flexiblen Einsätzen? Im vorangegangenen Abschnitt bemisst sich das Einsatzniveau ausschließlich anhand der Analyse und nicht zusätzlich noch auf Basis des Kontostandes. Wenn du 500 Euro auf dem Konto hast und davon ein Maximum von 5 % pro Wetteinsatz nutzt, so wären dies 25 Euro. Ermittelst du jetzt einen Stake 5/10, so wären 12,50 Euro (also 50 Prozent vom Maximaleinsatz) zu wählen. Angenommen dein Guthaben wächst auf 750 Euro an. Jetzt dürftest du maximal 37,50 Euro einsetzen. Fällt der Kontostand hingegen auf 200 Euro ab, so sind 10 Euro als Wetteinsatz das Maximum. So ist es praktisch unmöglich das Konto vollständig leerzuspielen. Weiterhin möchten wir als beste Sportwetten Seite noch auf unseren Artikel zur Kelly Formel verweisen. Dann damit lernst du noch besser, wie viel Prozent deines Wettkontos du auf ein Einzelevent setzen solltest.

TOP! Überzeugend starke Wettanbieter

NEO.bet
96/100
NEO.bet Erfahrungen
100% bis zu 150€
Zum Anbieter
mybet
92/100
mybet Erfahrungen
100% bis zu 100€
Zum Anbieter
BildBet
97/100
BildBet Erfahrungen
100% bis zu 100€
Zum Anbieter

Noch mehr Money Management FAQs

⚽ Wie funktioniert richtiges Money Management für Sportwetten?

Zunächst einmal mag es sich lohnen, die Sportwetten Anbieter Empfehlung zu studieren. Denn mit einem quotenstarken Buchmacher fährst du leichter Erfolge ein. Wenn du es schaffst monatlich maximal eine im Vorfeld definierte Summe an Geld einzuzahlen und deine Einsätze auf Grundlage des aktuell verfügbaren Kapitalstocks zu platzieren, dann ist unsere Definition von Money Management erfüllt.

💵 Was sind Value und Stake?

Der “Value” beschreibt den grundsätzlichen Wert einer Wette. Darauf aufbauend entscheidet sich der Spieler mit welchem „Stake“ (Einheit/Einsatz) er spielt. Wer es schafft diese beiden Aspekte im Zusammenhang zu sehen und wer seine Einsätze auf Basis des Kontostandes platziert, der hat länger etwas von seinem Geld. Die Bankroll lässt sich mit unserem Sportwetten Bonus Vergleich übrigens zeitweise auffüllen. Allerdings bist du dann an die Bonus Bedingungen gebunden.

TIPP! Prognosen von Profis, Analysen zum Ausprobieren

Fazit: Ist Money Management unverzichtbar?

Was ist Money Management? Sicherlich hast du in unserem Artikel erkannt, dass du dank einer effektiven Geldverwaltung länger etwas von deiner Einzahlung hast. Dieses Konzept musst du einfach verinnerlichen. Wenn du es schaffst dich an selbstgesetzte Regeln zu halten, lässt sich darauf aufbauend auch der Erfolg im Wettgeschäft steigern. Laut unserer Money Management Definition musst du dir selbst immer wieder folgende Fragen beantworten können. Wie häufig will ich einzahlen? Welche Summen möchte ich monatlich (oder in einem anderen Zeitintervall) investieren? Wie viel Geld darf ich einsetzen? Wann lohnt sich eine Wette? Bringst du diese Elemente unter einen Hut, beherrscht du das Geldmanagement für Sportwetten.

COOL! Wettanbieter für jeden Geschmack

Top Wettseiten
Top Sportwetten Boni
Top Online Slots
Top Slots Boni
Nach oben
Schließen
×
Dein Bonus Code:
Das Bonusangebot hat sich bereits in einem weiteren Fenster geöffnet. Falls nicht, kannst du es aber auch nochmal über den folgenden Link öffnen:
Zum Anbieter